Starke Jungs AG

regenbogenEs ist für jeden unserer Jungs enorm wichtig, sich in einem angemessenen Rahmen austoben und auspowern zu dürfen. Kräfte messen wie beim fairen Kampf, Seilziehen, Rangeln, bei Geschicklichkeits- und Laufspielen sowie Wettkämpfen, werden in unserer -Starke Jungs AG- als sehr wichtig angesehen.

Hier geht es darum, stark im Team zu sein und sich gegenseitig zu unterstützen, um gemeinsam etwas zu schaffen - auch wenn dies nicht immer gelingt. Hier lernen alle Jungs, auch mal verlieren zu können.

Mit Bewegungsaktivitäten, fairen Wettspielen, themenbezogenen Kleinprojekten speziell zu Themen wie „Was ist Mut?“, „Mut, ‚Nein’ zu sagen!“, „Ich wehre mich!“, „Streiten, aber wie?“, „Ich bin ganz schön wütend!“ usw. genauso wie mit Rollenspielen, Gesprächsrunden und vielem mehr,  möchten wir unsere Jungs ein kleines Stück auf dem Weg der Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit begleiten. Die AG Inhalte geben ihnen den Raum Junge zu sein und sich über das Junge sein unterhalten zu können.

Täglich kommt das eine oder andere Kind ungläubig über eine Streitgeschichte aus der Schule oder eines wenden sich Hilfe suchend an uns, wenn es nicht gelingt einen Konflikt zu lösen.

In der Gruppe werden Beispiele gesammelt und besprochen.

Mit Hilfe von Rollenspielen zeigen wir den Kindern, dass es unterschiedliche Lösungswege gibt, mit alltäglichem Streit oder mit Gewalt nicht nur umzugehen, sondern dagegen vorzugehen. Wir wollen den Jungen durch das Erzählen ihrer eigenen Erfahrungen und das Nachspielen verschiedener Situationen die Möglichkeit geben, sich untereinander darüber auszutauschen. Sie sollen erfahren, wie es ist, einmal in einer ähnlichen Situation zu stecken. Wie gehe ich damit um? Was mache ich, wenn ich angegriffen werde? Was bringt mich dazu, selber zu beleidigen? Was steckt dahinter?

Um der AG für alle Jungs einen Rahmen zu geben, in dem sie sich akzeptiert und verstanden fühlen können, werden in der Gruppe gemeinsame Regeln aufgestellt und besprochen.

Ein stärkeres Gefühl des Miteinanders und der Rücksichtnahme soll die Jungs dazu befähigen, sensibler zu werden und die Grenzen der anderen zu achten.

In gemeinsamen Aktionen dürfen die Jungen zeigen, was sie können. Die Anerkennung ihres Könnens bei der Gruppe, macht viele Jungen mutiger. Das gemeinsame Ausprobieren und das damit verbundene „Sich selbst ausprobieren“ von dem, was ein anderer besonders gut kann, lässt die Jungen neue eigene Stärken entdecken und ihr Selbstbewusstsein wachsen.

Die Stärkung des Selbstwertgefühls ist hier ein wichtiger Punkt. Ihre Stärken werden ihnen bewusst und sichtbar gemacht. Worin bin ich besonders gut? Wie fühlen sich die Erfolgserlebnisse für mich an? Wo sind meine vermeintlichen Grenzen? Wie geht ich mit Wut, Traurigkeit oder Angst um?

Unsere Jungs entwickeln aus Erzählungen z.B. Bildergeschichten oder bauen ein Puppentheater.

Mit vielen kleinen Kooperations- und  Vertrauensspielen, die den Jungs viel Spaß machen, werden sie  in ihrem „Wir Gefühl“ gestärkt.

Ein stärkeres Gefühl des Miteinanders und der Rücksichtnahme soll die Jungs dazu befähigen, sensibler zu werden und die Grenzen der anderen zu achten.
 
Hot News!
Speiseplan

Speiseplan 42. KW 2017